Dr. med. Robert Schmid
Facharzt für Allgemeinmedizin, Hypnose, Naturheilverfahren

Therapie der Flugangst mit Hypnose

Die Flugangst ist weit verbreitet. Nur 52% der Fluggäste geben an, beim Fliegen keine Angst zu haben. 

Eine Flugangst kann verschiedene Auslöser haben. Vor der Hypnose wird deshalb mit Ihnen analysiert, welche Art von Flugangst bei Ihnen vorliegt. Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • Angst eingesperrt, ausgeliefert zu sein
  • Angst vor Kontrollverlust
  • Angst vor einem Absturz
  • klassische Höhenangst

Diese Ängste haben ihren Ursprung als Emotion im Unterbewusstsein und können deshalb bewusst nicht gesteuert werden. Die Angst kann sich bis zu einer Panikattacke mit körperlichen Symptomen steigern. Dies kann dazu führen, dass Flugreisen mit der Familie nicht möglich sind oder berufliche Termine im Ausland nicht wahrgenommen werden können. 

In der Hypnose wird die Angst vom Fliegen abgekoppelt und das Fliegen mit einem neuen, positiven Gefühl verknüpft. Anschließend wird ein kompletter Flug von der Buchung bis zur Landung mehrmals in Hypnose simuliert, bis Sie den ganzen Flug als angenehm empfinden. Dann wird diese Ergebnis fest verankert, so dass Sie mit dem neuen Gefühl Ihren nächsten Flug entspannt antreten können.

In Studien zeigte sich, dass die Therapie der Flugangst mit Hypnose sehr wirkungsvoll ist. Die Erfolgsquote lag bei 90% und darüber, je nach Studie. (Studie von Bakal 1981 21 von 21 konnten den Flug genießen, Teschner 2001 90% verbessert)

Falls keine tiefergehenden Störungen hinter der Flugangst stehen, rechnen Sie mit ein bis drei Sitzungen mit 60 bis 90 Minuten Dauer. Das Honorar für eine Sitzung beträgt 90 Euro. 


Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung. Auch Termine am Abend möglich.

 

Certified Hypnotherapist

Zum Thema
Zum Thema